Sonntag, 14. November 2010

Pandorum

Bower wacht aus dem Hyperschlaf aus, durch die Nebenwirkung des Schlaf weiß er nichts mehr von seiner Mission, sondern nur noch sein Wissen über das Schiff die Elysium.. Nach Stunden der Einsamkeit, denn scheinbar Funktioniert das Schiff nicht mehr. Wacht auch sein Vorgesetzter Payton auf. Doch auch dieser weiß nichts mehr. So macht sich Bower auf die Suche nach dem Schiffskern um Ihn von Hand neu zustarten. Doch irgendwas ist noch auf dem Schiff und wo ist die Crew?

Ein SciFi Film von einem Deutschem Regisseur, der in Hollywood Produziert wurden ist. Teile des Drehbuch stammen auch vom Regisseur selber. Der Film fängt beklemmend und Düster an, Mit Dunklen Gängen, etwas bedrohliches scheint da. Doch dieses Schwingt nach 30 Minuten um aus 2 Darstellern werden immer mehr. Auch die Bedrohung wird gezeigt. Aus dem Bedrohlichen SciFi Horror wird ein SciFi Horror Actionfilm, doch die Spannung bleibt. Dazu kommt halt das vieles der Handlung offen gelassen wird. Doch manches ist Halt schnell durchschaubar, man denkt vieles es könnte so sein und meist kommt es auch so. Dennoch bieter der Film mit der Handlung gute Abwechslung zum sonst so Fantasy reichen SciFi Film. Hier wird mehr auf Realismus gesetzt, soweit man halt bei SciFi sprechen kann. So sind manche der Gerätschaften, die noch Funktionieren, werden betrieben durchschütteln, beim Laserrassiert, Das Kommandopult durch drehen eines Generators. ETC. alles Erfindungen die wohl schon in der Entwicklung sind.
Doch auch die Spezialeffekte sind Gut, sie wirken sehr Realistisch, das mag wohl dran liegen, das das Schiff wohl zum größten Teil aus Kulissen besteht und Bauten und nur Wenig am PC gemacht wurden ist.
Doch merkt man beim Zwischenteil an das der Regisseur wohl den US Produzenten und Drehbuchautoren nachgeben musste, wie schon erwähnt wird hier halt die Action hoch gefahren, doch diese bietet durch das Große Raumschiff die Dunkelheit, immer noch Spannende Verfolgungsjagden von dem Bösen, was eigentlich Namenlos bleibt und auch was sie genau sind wird Uns nicht erklärt. So muss man sich das Zusammen reimen auch wenn mit dem Schlußtwist viel versucht wird dem Zuschauer zu erklären.

„Pandorum“ ist ein Düsterer SciFi Horrorfilm, der im Mittelteil, auf Handlung und viel Action setzt.
Der Film ist wirklich ein kleine Perle im SciFi Bereich. Dazu sieht man was Deutsche Nachwuchsregisseure können wenn sie etwas Freirraum bekommen. So ein Film wär nur in Deutschland wohl nie gemacht wurden. Für Fans von „Alien“ und anderen Düsteren SciFi Filmen genau das Richtige.