Sonntag, 14. November 2010

Unrated: The Movie



Frank ein Amateurfilmemacher hat es irgendwie geschafft. 4 Mädels zu bekommen, darunter, Stars am Horrorhimmel wie Cassandra und der Aufgehende Star Samantha. Dazu kommen noch Sarah und Pamela. So machen sie sich auf in einer Hütte irgendwo in einem Wald, einem Film zu drehen. Doch am 2. Abend taucht ein Buch auf, durch einen Blitz in die Hütte. Dieses Gib Frank als Spezial Effekt aus. Doch es ist das Buch der Alpträume und schon werden von allen 5 diese Wahr. Ein Kampf auf Leben und Tot beginnt.

Die Frage was wohl passiert wenn Timo Rose und Andreas Schnaas zusammen einen Film machen würden, ist hier mit nun Offiziell Beantwortet. Dazu kommt das auch irgendwann noch „Karl the Butcher vs. Axe (Violent Shit 4.0)“ erscheinen wird. Die 2. Zusammenarbeit beider Regisseur.

Auf der einen Seite hätten wir Andreas Schnaas der nun auch schon gut 20 Jahre im Unabhängigen Filmgeschäft ist und damals neben Olaf Ittenbach wohl den Deutschen Splatterfilm mit begründet hat. Dazu kommt Timo Rose der auch schon über 10 Jahre Filme macht und seit ein Paar Jahren auch Erfolge im Ausland feiern durfte.

Kommen wir aber nun mal zum Film. Es ist eine Mischung die man vielleicht zum Teil erwartet hättet zum anderen aber nicht. So beginnt der Film Langsam und Ruhig. Wir sehen Frank, der mit den Mädels durch den Wald läuft und Film dabei immer wieder „Action“ ruft und versucht zu Filmen. Dort zicken die 4 Mädels Rum, es sind wohl auch die Einzigen Szenen wo man alle 4 Damen zusammen sieht. In der Hütte angekommen, meckern alle rum wie diese Hütte aussieht. Die beiden britischen Darstellerinnen, Eileen Daly welche Cassandra spielt und Elenor James welche Samantha darstellt. Fluchen im Besten Britischen Englisch rum, so das wohl manche Person in den USA das mit dem „Piss“ falsch verstehen könnte. Schon dort merkt man, das hier das Underground Filmemachers nicht immer leicht ist. Eine Ironische Sicht auf das was die Beiden Regisseure sicher seit Jahren durch machen. Dann kommt wohl ein böser Seiten Hieb auf die Kritiker. Frank holt sich einen Runter auf Fotos von Andreas Schnaas, wo er auch drauf ist. Frank ist Schwul und hasst Frauen. So kommt später dann auch dazu das er Karl the Butcher trifft und Vivian Schmitt als Sukubus trifft, die Ihn umbringen wollen.

Genau „Karl The Butcher“ taucht nach 10 Jahren wieder auf in einem Film. Verkörpert von Andreas Schnaas wie immer und er liefert auch eine Muscial Nummer ab im leichten Power/Symphonic Metal Gewand, wer will kann mit Singen, der Text wird als Karaoke Version eingeblendet. Man merkt den Humor des Films.

Kommen wir aber mal kurz zu den 2 Hauptdarstellerin aus „La Petite Morté“, Magdalèna Kalley und Annika Strauß, sie spielen Sarah und Pamela. Wobei Magdalèna Kalley als Sarah mehr Screentime hat als Annika Strauß als Pamela. Beide machen Ihren Job gut auch ihr Englisch ist auf Guten Niveau. (Achtung Spoiler) Dafür darf Pamela den Interessanteren Tot Sterben. Ihr Gesicht Schmilzt langsam von dem Wasser was wohl Säure ist, denn Pamela hat angst vor Schmutz. (Spoiler ende).

Im Showdown darf dann Eleanor James nur im Tanga gegen Unmengen an Zombies und anderen Höllenwesen antreten. (Anmerkung des Autors: Danke, Danke Danke, Eine meiner Jugendfantasie, eine Halb Nackte Frau die Zombies abschlachtet, ist Wahr geworden, Danke) Das mit einer Besonderen Auswahl an Waffen. Wer das Finale von Violent Shit 3 kennt, wird hier merken das eine Bestimmte Waffe wieder auftaucht. Anschauen, ich verrate nicht welche.

So bevor der Autor ein Fazit zieht mal ein Paar Dinge die man erwähnen sollte.
  1. In einer Szene wo sich Sarah und Pamela unterhalten, wird als Gag die Szene schneller abgespielt. Darum geht es nicht am ende der Szene sieht man ganz kurz hinter Sarah Timo Rose mit Kamera. Da er als Frank in der Szene darauf komplett andere Sachen dreht könnte es ein Filmfehler sein.
  2. Es gibt so viele Anspielungen auf Filme, sei es nun bei den Zombies, dort haben wir den Fetten Zombie aus „Woodoo“ oder die Tempelritter aus „Nacht der Reitenden Leichen“ oder halt Zitate, das es als Horrorfilm Fan eine Wahre Freude ist. Ja selbst ein Zitat aus „Herr der Ringe“ findet platz.
„Unrated: The Movie“ ist ein sehr Unterhaltsamer Film von Timo Rose und Andreas Schnaas. Der Film ist ein Mischung aus Splatterfilm und Satirische Komödie die sich eben jener Szene Widmet und wie doch die Darsteller und Regisseure dort Filme machen und wie sie doch von so manchen Kritiker gerne gesehen werden oder es am Liebsten sein sollten. Jedenfalls Für Fans von beiden Regisseure ist die DVD ein Pflicht Kauf auch wenn das Cover echt nicht zu den besten zählt.