Sonntag, 14. November 2010

Walhalla Rising (Valhalla Rising)

Irgendwann in der Vergangenheit, zu der Zeit als nur Menschen und die Natur gab und die Christen die auf ihren Kreuzzügen versucht haben ihren Glauben zu verbreiten. Ein Krieger der nicht spricht und nur ein Auge hat, so wird er auch genannt "Ein-Auge" trifft auf einen Jungen, der mit ihm durch das Land zieht. Dort treffen sie auf eine Gruppe Wikinger die an schon den Christlichen glauben angenommen haben. So macht sich "Ein-Auge" mit der Gruppe auf in ein anderes Land. Doch diese Reise wird zu eine Odyssee in ein unbekanntes Land.

Es gibt Filme die schon beim anschauen schwer sind, weil sie nicht einfach zu verstehen sind. "Walhalla Rising" ist so ein Film, der Film bietet mit seinen Aufnahmen und wenig Text, etwas sehr spirituelles, eine Reise der Vergangenheit, Glaube trifft auf Glaube. Hier sind so viele Metaphern das es schon fast schwer ist einfach nur den Film zu beschrieben oder gar zu Analysieren. Der einfachste weg ist natürlich die Oberfläche. Es geht einfach um die Reisen der Wikinger, doch wohin? Nun das ist der Schluß Twist, also wird dieser hier nicht verraten. Es geht auch darum zu zeigen wie Rau und hart die Welt damals war. Der Film ist Brutal mit dem was er zeigt. Wenn "Ein-Auge" kämpft dann blutig und hart. Ja hier wird schon mal Fleisch aus der Schulter gebissen oder der Kopf mit einem Stein eingeschlagen. Da ich ja schon öfters mich über die FSK ausgelassen habe auch hier wieder, der Film hat eine FSK 16 ist in der Gewalt aber so drastisch und natürlich wird sie nicht verschönt und es war damals so. Doch andere Film mit ähnlichem Gewalt grad und Wirkung sind ab 18 oder gar beschnitten. Natürlich liegt dem Film der Kunstaspekt. Alles wirkt so Traumhaft so Ruhig so Still. Eigentlich sieht man nur die wenigen Darsteller auf ihrer Reise. Man könnte immer meinen sonst wär die Welt verlassen. Vielleicht sind sie ja wirklich in der Hölle oder in Walhalla gelandet?

"Walhalla Rising" ist ein schwerer Film der für Unterhaltungsfan wirklich nichts ist, doch wer einen Interessanten Film sehen will, der gänzlich auf die Typischen Wikinger Klischees verzichtet ist hier genau richtig.