Sonntag, 14. November 2010

Surrogates - Mein zweites Ich



Die Surrogates, Cyborghüllen für Menschen. Diese steuern Ihr Abbild oder das was sie gerne sein wollen. Mit Ihrem Geist von der Wohnung auch. Die Welt lebt im Frieden, es gibt kaum noch Verbrechen. Doch als eines Tages 2 Surrogates getötet werden und dadurch auch Ihre Operator. Setzt FBI Agent Tom Greer alles dran um den Fall aufzulösen. So muss er aber bald Feststellen, das etwas größers dahinter steckt. So wird sein Surrogate bei einer Verfolgungsjagd zerstört. So geht er nach Jahren wieder als Normaler Mensch auf die Straße.

„Surrogates – Mein zweites Ich“ mit Bruce Willis in der Hauptrolle, verspricht eigentlich viel und kann kaum die Erwartungen erfüllen. So kann zwar Bruce Willis in der Rolle des FBI Agent überzeugen. Ob er nun Den Surrogate darstellt oder den Realen Menschen. Er üerbezugt in seiner Rolle. Doch der Rest des Cast ist Blass und Emotionslos, wie die Surrogates. So ist die Handlung und eigentlich die Angebrachte Kritik gut durchdacht. Aber bei Filmen wie „Gamer“ war es halt dann doch besser und überzeugender Dargestellt. Der Film ist an vielen stellen viel zu Brav und geht zu viele Kompromisse ein.

So bietet er zwar Kritik an dem und zeigt auch wie Abhänig die Menschen von den Surrogates sind. Doch überzeugen kann der Film damit nicht. Auch die Angekündigte Action bleibt größtenteils aus. Es gibt zwar ein paar Kurze Actionszenen, doch diese sind kaum der Rede wert. Scheinbar hat sich Regisseur Jonathan Mostow wieder zuviel vorgenommen. So konnte er damals schon nicht mit „Terminator 3“ nicht überzeugen, dort gab es zwar Reichlich Action aber die Handlung war nicht die beste. Hier sind Handlung und Action nun nur noch Halbgar.

„Surrogates – Mein zweites Ich“ ein SciFi Film, der nicht wirklich überzeugen kann. Anstatt eine Zukunftswelt zu zeigen die an Ihrer eigenen Utopie scheitert. Bleibt die Kritik an der Cyberwelt und die Folgen doch schon sehr Schnell auf der Strecke und der Running Gag der sich durch viele solcher Filme zieht(Dicker Kerl, steuert Junge Hübsche Frau). Kann hier auch nicht zünden.

Ausleihen reicht bei dem Film.