Sonntag, 14. November 2010

Slasher

Eine Gruppe von 6 Jungen Studenten wollen ein Wochenende Campen. Irgendwo im nirgendwo in Deutschland, in einem Wald auf einen alten Campingplatz. Doch im Wald treibt ein Killer sein böses Spiel. Schon bald merken die Studenten sie sind selbst in einem Slasher sind, wo sich noch früher am Lagerfeuer drüber unterhalten haben. Der Kampf ums überleben beginnt.

Frank w Montag sein Erster Film und dieser kommt auch gleich mal in die Kinos. Bei der Premiere im UCI Kino im Midnight Movie Special,gab es leider keine 35 mm Kopie, nur ein DVD Projektion, das wirkt sich leider sehr Negativ auf das Bild aus. Doch scheinbar hat Herr Montag einige Ahnung vom Filme machen. Denn der Film biete eine Menge an Kamerafahrten, was in Deutschen Amateurfilmen eigentlich sehr unüblich ist. Gibt sogar eine Zeitrafferszene.
Ok kommen wir nun zu dem was Slasher ja nun ist oder auch nicht, ein Slasherfilm. Nun ja typisch Slasher Movie ist er nicht, Ok er spielt in einem Wald an einem See. Doch die Figuren im Film sind ja meist Studenten. Also doch etwas älter als die sonst so Üblichen Slasherfiguren. Auch gibt es anspielung an den Terrorfilm, der ja sehr Ähnlich zum Slasherfilm ist, doch hier werden die Opfer auch Gefoltert. Was es auch bei Slasher gibt. Jetzt nicht so übertrieben wie es neuer Dings in den US Mainstream Horrorfilmen ist. Doch natürlich gibt es hier auch die ein oder andere Blutige Szene und Leute mit Schwachen nerven und Mägen werden bei Manchen Szenen doch Schlucken müssen.
Was leider nicht so ganz klar wird, sind nun Manche Stellen so geplant Komisch oder wirkten sie für die Meisten Zuschauern im Kino einfach unfreiwillig Komisch.
Die Charakter im Film sind wie üblich sehr Oberflächlich, ohne Tiefgang, wie es halt normal ist in einem Slasherfilm. Die Witze Flach doch zum teil zünden sie Schon. Ich konnte lachen.
Das Final Girl ist auch schnell erkannt, doch hier passiert etwas, was man so nicht kennt, leider ist es der Schluss so das ich euch jetzt nicht zu viele verraten will. Doch es gibt einige unerwartet Wendungen, die wirklich Slasher untypisch sind.

Slasher ist weit über dem Durchschnitt Deutscher Amateurproduktionen. Doch biete der Film nicht viel Neues, bringt aber auch wieder etwas Schwung in den Slasherfilm bringt. Lohnt sich vielleicht im Kino wenn es 35mm Kopien gibt oder bessere Digitale Vorführungen. Ansonsten sollte man auf die DVD warten und ein lustigen Filmabend mit Freunden machen.