Sonntag, 14. November 2010

Cyber Tracker

Eric Phillps ist ein Geheimdienst Agent und beschützt einen Senator, doch wird er Zeuge, wie dieser eine Frau umbringt. Nun wird er gejagt. Nicht nur von Menschen sondern auch von Coretrackern. Eine wilde jagt beginnt.

Wie eine Mischung aus Robocop und Terminator wirkt der Film. Es ist eine Art SciFi-Action und Prügel-Film, da ja Don "The Dragon" Willson Kickbox Weltmeister war. Der Film fängt etwas schleppend an, aber wenn er dann erstmal in Fahrt gekommen ist, gibt es genug Action. Es gibt wie immer auch hier das Phänomen, dass die Protagonisten ne Menge Ballern können ohne nach zuladen. Was auch lustig war. In einer kurzen Szene fährt Don "The Dragon" Willson ein Feuerwehrauto und der Coretracker hängt sich an diesen. Woran musst ich da doch denken? Genau Terminator 3. Tatsache ist aber, dass Cyber Tracker von 1994 ist. Ok, die Szene ist jetzt nicht eine Zerstörungsorgie wie in Terminator 3, aber es könnte doch sein, dass man sich für diese Szene, dort die Idee geholt hat.
Der Coretracker wirkt hier aber mehr als Terminator, weil er aussieht wie ein Mensch, aber handelt wie ein Robocop. Es wurde also nicht halbherzig geklaut. Es gibt natürlich auch genug eigene Storyelemente. Aber um Handlung geht es ja meist nicht in solchen Filmen. Doch hier kann sie einen doch überzeugen, trotzdem sollte man nicht nach Logik suchen. Im Finale kann dann Don "The Dragon" Willson zeigen, was er kampfsporttechnisch so drauf hat und erst gegen einen menschlichen Gegner kämpfen und dann gegen einen Coretracker, der natürlich stärker ist als unser Hauptdarsteller. Trotzdem gewinnt er mit einer List, er hat vorher ja Informationen über die Coretracker bekommen.

Ein netter SciFi-Action-Prügel-Film, der doch unterhalten kann und um längen besser ist als so mancher B-Action Film aus der Zeit, wo er entstand.