Sonntag, 14. November 2010

UFO – Weltraumkommando S.H.A.D.P.

Die Welt wird von Aliens angegriffen, eine englische Spezialeinheit versucht, dies zu verhindern. Sie ermitteln verdeckt als Filmstudio, und mit der Hilfe einer Basis auf dem Mond versuchen sie alles, um diese eine Invasion zu verhindern.

SciFi aus den Siebzigern ist immer anders, meist abgedreht und mit viel Puppentrick. Genau das bietet auch die TV-Serie "UFO". Hier gibt es alles: fliegende Untertassen, eine Raumstation und viele leichtbekleidetet Frauen, alles im typischen siebziger Stil. Mit kurzen Röcken, silberner Kleidung und blau-lila gefärbten Haaren zeigt sich die Besatzung auf der Mondstation dem Zuschauer. Angriffe der Aliens und Außenaufnahmen im All werden oft mit Hilfe von Miniaturmodellen realisiert, man erinnere sich an die Szenen, in denen sich Spezialfahrzeuge auf fremden Planeten fortbewegen, oder denke an die fliegenden Raumschiffe.
Realistisch wirkt hier natürlich nichts. Dafür hat die Serie ihren Charme nicht verloren.
Epix bringt jetzt die "Ufo"-Folgen auf DVD heraus, die sich mit guter Bild- und Tonqualität sehen und hören lassen können.
Die Folgen sind ungeschnitten; die fehlenden Szenen wurden nicht neu synchronisiert, sondern wurden Deutsch untertitelt.

Wer einen Hang zur SciFic-Nostalgie hat oder eine Serie seiner Kindheit endlich auf DVD haben will, sollte unbedingt zur Gesamt-Edition greifen. Es lohnt sich.