Sonntag, 14. November 2010

Samurai Commando - Mission 1549

Eine japanische Militäreinheit untersucht etwas und wird dabei in die Vergangenheit geschickt. 2 Jahre später bleibt die Einheit immer noch verschwunden, doch in Japan tauchen mehr und mehr schwarze Löcher auf. Eine neue Einheit wird in die Vergangenheit geschickt, um herauszufinden, was passiert ist und die Erde zu retten.

Selten war ich froh, nur ein geschnittene internationale Version zu sehen. Hier war es der Fall.
Das Remake eines alten Sonny Chiba-Films läuft planlos vor sich hin.
Neben einer absolut nicht nachvollziehbaren Story bietet er mittelmässige CGI Effekte wie beispielsweise animiertes Blut, was ich als wirklich schrecklich empfinde.
Auch sonst bleibt nicht viel Gutes und man ist eigentlich froh, wenn das Ganze vorbei ist.
Selbst ganz harten Asianfilm-Fans und den ueberzeugtesten Actiontrash-Liebhabern wird es schwer fallen, diesen Film gut zu finden. Leider bin ich noch nicht mal einer von beiden. Und so blieb es fuer mich ein langweiliger, unverstaendlicher und schlecht besetzter Schinken, der in keiner Weise an das original heranreichen kann.

Wer das Original nicht kennt, kann sich unter Umstaenden den Film noch ansehen aber fuer die anderen kommt das keinesfalls in Frage.