Sonntag, 14. November 2010

Star Wars: The Clone Wars

Als Jabba the Hutts Sohn von den Separatisten entführt wird, bittet der Vater die Jedis um Hilfe. Meister Yoda nimmt sich der Bitte an und schickt Anakin Skywalker und seine neue Padawan-Schülerin Ahsoka auf die Suche nach dem Verlorenen. Count Dooku, Hauptbösewicht der Staffel II, will dies verhindern, und sieht gleichzeitig einen willkommenen Anlass, die die Entführung den Jedis in die Schuhe zu schieben. Diese Aufgabe übernimmt seine Agentin Asajj Ventress. Währenddessen tobt auch der Klonkrieg weiter, und Yedi-Lehrmeister Obi-Wan Kenobi kämpft wie immer an vorderster Front, um den Krieg endlich zu beenden.

Mit "Clone Wars" wird ein neues Kapitel im "Star-Wars"-Universum aufgeschlagen. Zwischen Episode II und III der Kinofilme ist dieser Krieg angesiedelt. Im Gegensatz zu realen Schauspielern handelt es sich hierbei um pure Animation. "Clone Wars" ist ein sogenannter CGI(CGI= Computer generierte Grafik), also ein animierter Kinofilm, in dem die Figuren und die Umgebung im Comic-Look gehalten sind. Dass Komponist John Williams fehlt, ist ein nicht unerheblicher Faktor, da der Soundtrack darunter leidet.
Auch von der Handlung her ist der Film weit davon entfernt, in der Liga der Realfilme mitzuspielen. Vor allem bei den Episoden 4 - 6 wird dies deutlich, Charaktere und Story lassen einiges vermissen.
Die Mankos macht die rasante Geschwindigleit der Serie wieder wett. Zu dieser gewohnten "Star-Wars"-Action kommt – mehr als gewohnt – eine deftige Portion Humor hinzu, was die Handlung aufpeppt und keine Langeweile aufkommen lässt. Allein die Zickereien zwischen Anakin und Ahsoka sorgen am Anfang für Stimmung, wenn die eigentlich ungewollte Padawanschülerin Ahsako ihrem Lehrmeister Anakin oftmals mehr als überlegen ist und ihn aus manchen, zum Teil lebensbedrohlichen, Situationen herausboxt. Doch eines sei gesagt, man sollte sich schon im "Star-Wars"-Universum ein bisschen auskennen, sonst könnten die vielen auftauchenden Charaktere für Verwirrung sorgen.
Die passende TV-Serie gibt es übrigens ebenfalls schon dazu.

Für "Star-Wars"-Fans, die nie genug bekommen können, aber auch für diejenigen, die gern einen guten animierten Film sehen möchten, ist "Star Wars: The Clone Wars" eine echte Empfehlung.